FSJ Diakonie Sachsen
Frau Thümmel im Wohnprojekt Wolke der Mobilen Behindertenhilfe Chemnitz

Bundesfreiwilligendienst – auch ein Dienst für Menschen mit viel Lebenserfahrung

Wer sich über einen längeren Zeitraum freiwillig in einer sozialen Einrichtung engagieren will, kann das Angebot eines Bundesfreiwilligendienstes (BFD) nutzen.

So wie Heike Thümmel: „Lieber eine BFD als ganz ohne Arbeit. Man tut etwas Sinnvolles, bekommt ganz viel zurück, hat plötzlich wieder Kollegen und kann so auch wieder in den Beruf einsteigen“, zählt die 44-jährige gelernte Heilerziehungspflegerin die Vorteile ihres Freiwilligendienstes bei der Mobilen Behindertenhilfe der Stadtmission Chemnitz auf.

 

gefördert vom