FSJ Diakonie Sachsen

refugees welcome

Ab sofort können geflüchtete Menschen bei der Diakonie einen Bundesfreiwilligendienst ableisten.

Voraussetzungen:

  • Status: Aufenthaltsgestattung oder anerkannter Flüchtlingsstatus
  • Alter: ab 18 Jahre
  • Offenheit für und Akzeptanz des evangelischen Profils des Trägers

Was heißt hier BFD?

  • BFD steht für BundesFreiwilligenDienst. Wir bieten diesen in Einrichtungen der evangelischen Kirche und der Diakonie Sachsen an.
  • Dauer: in der Regel 12 Monate
  • Arbeitszeit: 21/30/40 Stunden pro Woche
  • Mögliche Aufgaben: Pflege, Hausmeistertätigkeiten, Friedhofsarbeit, Hilfe bei der Alltagsbewältigung für Menschen mit Beeinträchtigungen, Küchenarbeit,...
  • Teilnahme an Seminaren und Weiterbildungstagen gemeinsam mit deutschen Freiwilligen (Austausch, Begegnung, gesellschaftsrelevante Themen, politische Bildung, evangelisches Profil…)

Was bringt’s?

  • Festes Taschengeld in Abhängigkeit vom Asylbewerberleistungsgesetz
  • Versicherungen (Arbeitslosen-, Kranken-, Unfall- und Rentenversicherung)
  • 24 Tage Urlaub
  • Persönliche und fachliche Begleitung durch Träger und Einsatzstelle
  • Integration in Arbeitsalltag
  • Austausch mit deutschen Freiwilligen
  • Möglichkeit zur kostenlosen Teilnahme an anerkannten Sprachkursen


Kontakt?

 

gefördert vom